Ziehen Sie ein Knochenleitungs-Implantat in Betracht?


Teilimplantierte und im Knochen verankerte Hörsysteme haben Hunderttausenden von Erwachsenen und Kindern auf der ganzen Welt geholfen. Der Erhalt eines teilimplantierten und im Knochen verankerten Hörsystems ist heutzutage ein sicheres, einfaches und bewährtes Verfahren mit lebensverändernden Ergebnissen.

 

Die Operation für eine im Knochen verankerte Hörlösung ist ein kleiner Eingriff von wenigen Minuten. Dabei wird ein kleines Titan-Implantat chirurgisch im Knochen hinter dem Ohr platziert. Es ist keine Naht notwendig. Der chirurgische Eingriff kann häufig sogar unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. In den meisten Fällen sind nur ein bis zwei Tage Krankschreibung zur Erholung notwendig. Sobald das Implantat vollständig mit Ihrem Knochen verwachsen ist, können Sie mit der Verwendung des Hörprozessors beginnen.


  • Ich hatte zuvor mehrere Eingriffe am und im Ohr. Dieses Mal war es ein Spaziergang.

    Robb, Schallleitungsschwerhörigkeit 

     

Bewährte Hörqualität

Sobald das Implantat im Knochen eingewachsen ist, können Sie den Hörprozessor nutzen. Dieser wird durch Ihren Hörakustiker angepasst, der ihn entsprechend Ihren Bedürfnissen programmiert. Er zeigt Ihnen, wie das Gerät funktioniert und welches Zubehör Ihnen den Alltag weiter erleichtern kann.

Lesen Sie mehr über die bahnbrechende Technologie und die Vorteile von Ponto.   

 
  • Das Ponto Hörsystem ist einfach mehr. Viel mehr. Der Klang, die Klarheit des Klangs und die Selbstverständlichkeit, wenn ich das so sagen darf.

    Jamina, einseitige Taubheit 

     
  • Ich kann es wärmstens empfehlen. Es hatte einen riesigen Einfluss auf mein Leben. /…/ Ich bemerke es nicht. Sobald das Ohr geheilt ist, müssen Sie nichts wirklich anders machen.

    Louise, einseitige Taubheit



Testen Sie, bevor Sie entscheiden

  • Wenn Sie eine im Knochen verankerte Hörlösung in Betracht ziehen, können Sie das Ponto Hörsystem an einem Softband oder Kopfbügel testen, um sich besser für oder gegen ein Implantat entscheiden zu können. Damit können Sie erfahren und bewerten, ob eine im Knochen verankerte Hörlösung Ihr Hörvermögen im Alltag verbessert.


    Ein Fachgeschäft in Ihrer Nähe kontaktieren

 


Ist der Eingriff reversibel?

Ja, der Eingriff für ein im Knochen verankertes Hörsystem ist vollständig reversibel. 

Kann ich es ausprobieren, um zu schauen, ob es eine geeignete Lösung für mich ist?

Ja, Sie können den Hörprozessor an einem Softband oder Kopfbügel testen, bevor Sie sich für eine Implantation entscheiden. Testen Sie den Hörprozessor in verschiedenen täglichen Situationen, um einen Eindruck zu erhalten, was Sie hören können. Nach der Implantation genießen die meisten Nutzer aufgrund der direkten Verbindung zum Innenohr und der fehlenden Schalldämpfung durch die Haut einen besseren Klang. 

Kann es meinem Gehör schaden?

Nein. Das Implantat wird außerhalb des Außen-, Mittel- und Innenohrs platziert und kann Ihrem Gehör nicht durch eine beispielsweise Überversorgung schaden.

Wie pflege ich die Stelle des Implantates?

In den ersten Wochen nach dem Eingriff ist es besonders wichtig, dass die Haut um das Implantat herum sorgfältig gepflegt wird. Wenn die Haut vollständig geheilt ist, muss sie weiterhin routinemäßig gepflegt werden. Die Ponto Pflegeanleitung enthält Tipps und Tricks für Ihr Leben mit Ponto. 

Bin ich zu alt für den Eingriff?

Es gibt keine obere Altersgrenze für den Erhalt eines im Knochen verankerten Implantats.

Was passiert während des Eingriffs?

Der Eingriff ist ein Routineverfahren, das in der Regel etwa 30 Minuten gesamt dauert. Es kann unter lokaler Betäubung durchgeführt werden, und Sie können in der Regel am gleichen Tag nach Hause. Nach dem Eingriff werden Sie für einige Tage einen Verband tragen. Während dieser Zeit sollten Sie sich nicht die Haare waschen.

Wann kann ich hören?

Nach dem Eingriff können Sie ein Ponto Hörsystem an einem Softband verwenden, damit Sie hören können, bis das Implantat ausreichend mit dem Knochen verwachsen ist und der Hörprozessor angebracht und aktiviert werden kann. Dies übernimmt Ihr Hörakustiker. Nach der Aktivierung können Sie eine Verbesserung der Klangqualität erwarten. 

Wie sieht anschließend mein Haar aus?

Das minimal-invasive Ponto Verfahren (MIPS) wurde entwickelt, um ein abschließendes Vernähen zu vermeiden. Dadurch wird die Narbenbildung verringert, Ihr Haar kann wieder ganz normal wachsen. 

  • Hören Sie, was andere sagen

    Es gibt mehrere geschlossene Facebook-Gruppen, die Informationen über Knochenleitung austauschen. Hier treffen Sie andere Nutzer, können Fragen stellen und erfahren, wie das Leben mit einem teilimplantierten und im Knochen verankerten Hörsystem ist. 

  • Because sound matters

    Sehen Sie, wie andere Träger den Eingriff und die anschließende Anpassung erlebt haben.



    Video ansehen

  • So nutzen Sie Ihre Testversion optimal

    Nutzen Sie beim Testen mit einem Softband die Ponto Trial Companion-App.



    Mehr über die Ponto Trial-App

 

Vier Gründe für ein Implantat

Ein teilimplantiertes und im Knochen verankertes Hörsystem, das auch als Knochenleitungs-Implantat bekannt ist, kann Ihnen bei Folgendem helfen:

  • besseres Sprachverstehen
  • Fernsehen und Musik hören
  • Telefonieren
  • während des Essens oder bei sozialen Veranstaltungen an Unterhaltungen teilnehmen

1. Lagerkvist, H, et al., Zehn Jahre Erfahrung mit dem knochenverankerten Ponto-Hörsystem - eine systematische Literaturrecherche. Clin Otolaryngol, 2020.

Eine im Knochen verankerte Hörlösung eignet sich nicht für alle Patienten, die an Schwerhörigkeit leiden. Alle chirurgischen Eingriffe bergen ein gewisses Risiko, und ein Erfolg kann nicht garantiert werden. Ergebnisse können variieren. Erfahrungsberichte stellen nur die Meinung der jeweiligen Person dar und entsprechen eventuell nicht der Erfahrung anderer. Nicht alle Produkte sind auf allen Märkten erhältlich. Die Produktverfügbarkeit und -bezeichnung unterliegen der behördlichen Genehmigung auf den jeweiligen Märkten.